s t v

a u g i a

b r i g a n t i n a

a b b

b r e g e n z - m e h r e r a u

AugiaHintergrund

home

rückblick

chargen

programm

aktivitas

fuchsia

augia cantat

fotogalerie

links

impressum

Do, 20.06.

10.00 Uhr st

ABB/BcB/KBB/WSB Fronleichnam

Kornmarktplatz Bregenz

Di, 25.06.

18.00 Uhr st

ABB Wahl/Dechargierungs-BC

Augia-Bude

Fr, 28.06.

10.30 Uhr st

ABB Firmungsgottesdienst Collegium Bernardi

Klosterkirche Mehrerau

Sa, 29.06.

19.30 Uhr st

An/ABB/SID Abschlusskreuzkneipe im Rahmen des 96. Stiftungsfestes ev AA Augo-Nibelungia Bregenz

hinter der Augia-Bude

Do, 04.07.

9.00 Uhr st

ABB/BcB Schuljahresabschlussgottesdienst Collegium Bernardi

Klosterkirche Mehrerau

Sa, 24.08.

19.00 Uhr st

ABB Back-to-Bude

Augia-Bude

So, 25.08.

10.00 Uhr st

ABB Bernardi-Sonntag unseres Klosters Mehrerau

Klosterkirche Mehrerau

SchildZirkel

StV Augia Brigantina – ABB

Collegium Bernardi

Mehrerauerstrasse 68

6900 Bregenz

info@augia.at

36. Stiftungsfest ev StV Augia Brigantina mit Standartenweihe des VMCV

In traditioneller Form begann das 36. Stiftungsfest der AV Augia Brigantina am 26. April 2019 mit der Abhaltung des Philisterconventes mit einem anschließenden gemütlichen Begrü.ungsabend im Braugasthof Reiner in Lochau. In geselliger Runde konnten wir die wirtliche Gastfreundschaft des Hausherren Philipp Rainer v/o Amigo genießen.

Der folgende Samstag begann mit dem Cumulativconvent, an dem der erste Höhepunkt gesetzt wurde, indem LVors und Phil-XX Mag. Paul Christa v/o Römer per Beschluß die Würde eines „Dr. cerevisiae et vini“ zuerkannt wurde. Dies erfolgte in Würdigung seiner konstanten Leistungen für Augia über viele Jahre hinweg. Diese umfassen die Durchführung von vielen strukturellen und organisatorischen Maßnahmen, genau so wie als Lehrer Bindeglied zur Schule zu sein, was durchaus auch sehr positiven Einfluss auf den Nachwuchs der Verbindung hat. Die Liste ist lang und unvollständig, erwähnt werden soll noch, dass er stets für bundesbrüderliche Hilfestellungen zur Verfügung steht. Wer hat den „Kistenschinder des Landes“ etwa noch nicht in „seiner“Funktion gesehen? Wir gratulieren Dr. cer. Römer sehr herzlich! Ein weiterer wesentlicher Punkt des Conventes war der Abschluss der Neufassung der Statuten und der Geschäftsordnung. Für dieses Projekt, für das ein großer Aufwand erforderlich gewesen ist, sei allen daran Mitwirkenden herzlich gedankt, insbesondere den Bundesbrüdern Mag. Dominik Brun v/o Tedo, Dr. Lukas Sausgruber v/o Lupus und in seiner Funktion als Alt-Phil-X, Mag. Paul Christa v/o Dr. cer. Römer.

In der folgenden Stiftungsfestmesse, zelebriert von P. Nivard Huber OCist v/o Dr. cer. Sinus, wurde auch die neue Standarte des VMCV feierlich gesegnet. Als Fahnenpatin bei diesem diesem nicht alltäglichen Ereignis fungierte Stadträtin und LAbg. Veronika Marte, BEd v/o Ilvy, Ph-X des VMCV. Abordnungen des Vorarlberger Landesverbandes und dessen acht Verbindungen, sowie die Freundschaftsverbindung Bernardia Stams verleihten der Zeremonie einen festlichen Rahmen. Die heilige Messe mit uns gefeiert hat auch die Phil-X BcB MR Dr. Claudia Riedlinger v/o Alldra.

Feierlich weiter ging es zum Festkommers, der vom hohen Senior Daniel Platter v/o Cicero hervorragend geschlagen wurde, als Teilnehmer konnten wir begrüßen für die Verbände VCV-Vors. Dr. Robert Mayer v/o Tassilo ABB, BbW,Le; LV-Vors und Phil-XX ABB Mag. Paul Christa v. Dr.cer. Römer; LV-Phil-XX2 Florian van Dellen v/o Biene Maya, SOB; der sich um die Gestaltung der neuen Landesstandarte sehr verdient gemacht hat; LV-XXX Marina Müller v/o Aurora, RHL; LV-X Alexander Müller v/o Gin; KBB, LV-X Tirol Bernhard Ecker v/o Leonidas, BES; LV-Prätor Maximilian Präg v/o Charon. Wir freuten uns über den Besuch der Philisterchargen Phil-X SID Mag. Joachim Rhomberg v/o Dr. cer. Rhombus; Phil-X CLF Achim Zortea, BSc v/o Tassilo; Phil-X SOB Mag. Gerald Fenkart v/o Dr. cer. Bonsai; Phil-X RHL Dr. Hans Maksymiwicz v/o Celsus; Phil-X A-N Dr Lukas Sausgruber v/o Lupus; Phil-XX Erentrudis Salzburg, DI Irene Piralli v/o Orythia; und Phil-XX BcB DI Monika Platter v/o Aurora. Ebenso freuten wir uns über die Anwesenheit unseres Ehrenmitgliedes Franz Michael Mayer v/o FMM, Alt Phil-X Christian Grabher v/o Dr. cer. Schwips und Erzieher Mag. Michael Fuchs sowie eine Abordnung der L.A.V. Rheinmark Liechtenstein. Die Rede zum Stiftungsfest wurde von mir gestaltet und widmete sich dem Thema „Freiheit“, ein wesentliches zentrales und hochstehendes Ideal, welches bereits in den Anfängen der Couleurgeschichte wichtige Bedeutung hatte, ist es ja auch als Teil jedes Zirkels symbolisiert. Anstoß für diesen Inhalt war die Frage, in wieweit der derzeitige Zugang zum Freiheitsbegriff das Verbindungsleben beeinflusst. Der Umgang mit Freiheit muss sorgsam erfolgen und hat Grenzen nach zu wenig und zu viel. Ein Abdriften in eine fast grenzenlose Beliebigkeit und der Verlust von Konventionen führt nicht nur zu Auswirkungen auf das Verbindungsleben sondern vielleicht auch auf den gesamten Lebensbereich. Darauf müssen wir in Zukunft achten und uns damit auseinandersetzen für ein gedeihliches Verbindungsleben, ja vielleicht sogar für ein vernünftiges gesellschaftliches Zusammenleben. Hier besetzen Verbindungen einen wesentlichen und edukativen Stellenwert und werden diesen auch in Zukunft nicht einbü.en. Im weiteren Verlauf des stimmungsvollen Kommerses erfolgte die Verleihung der Jubelbänder für 50 Semester Verbindungstreue an Markus Bösch v/o Arthus und Mag. Paul Christa v/o Dr. cer. Römer.Worte des Dankes und als Zeichen ein Ehrenzipf ergingen an unser Ehrenmitglied Franz Michael Mayer v/o FMM für seine unermüdliche Bemühung, um viele Bereich in der Augia in Schwung zu halten, wie zB. die Bude und vieles mehr und ganz besonders erwähnt sollen seine fotografischen Dokumentationen – wie auch die Bilder in diesem Bericht. Ein großes Dankeschön wurde durch die Überreichung eines Blumenstraußes an die Phil-XX BcB DI Monika Platter v/o Aurora ausgedrückt, die sich um Zustand und die Ausschmückung des Festsaales liebevoll gekümmert hat. Zahlreiche Wortmeldungen und nette Geschenke gab es in der Redefreiheit und nach Absingen des letzten Allgemeinen ging es mit dem Wälderbäh’le dem Ende zu. Was nicht fehlen durfte war natürlich ein Ausklang auf der Augiabude ......

Abschließend möchte ich mich noch bei all jenen bedanken, die zum Gelingen des Kommerses beigetragen haben, dem aktiven ChC, meinen Phil-Conchargen, namentlich noch nicht erwähnt Phil-XXX Dr. Josef Pointner v/o Jusuff und Phil-XXXX Mag. Patrick Loss v/o Paterno. Danke auch an Tim Stark v/o Vic, KBB, ABB mit Gattin Sophia v/o Lupa, CLF für die Bereitschaft immer wieder an der Bewirtung tatkräftig mitzuwirken.

Univ.Prof. Dr. Etienne Wenzl v/o Amfortas, Ph-X ABB

Instagram